Trainingstagebuch #5: Mittagspause? Mittagslauf!

Wie oft habe ich mich schon geärgert, wenn ich tagsüber bei der Arbeit sitze und draußen ist bestes Lauf-Wetter? Nach Feierabend ist es in dieser Jahreszeit bereits dunkel. Darum wurde heute kurzentschlossen die Mittagspause gegen einen Mittagslauf getauscht.

Gerade in dieser Jahreszeit muss man seine Läufe einigermaßen gut planen, wenn man im Tageslicht laufen möchte. Da mir bei der Arbeit bereits die Sonnenstrahlen auf den Bildschirm strahlten, ging es zur Mittagszeit in die Laufschuhe, so dass die Lunge mit kalter Luft gefüllt werden konnte.

Geplant war, nach dem langen Lauf am Sonntag (Trainingstagebuch #3: 16km auf der Läuferautobahn), bei dem ich einmal schaute wie es um meine Grundlagenausdauer bestellt war, eine Standortbestimmung für die schnelleren Läufe durchzuführen.

Eigentlich hatte ich mir vorgenommen mit einer Pace von um die 5:00 Minuten/Km anzufangen. Wenn es gut laufen würde, könnte ich dann immer noch steigern. Nur ein All-Out Lauf sollte es natürlich nicht gleich werden.

Wie es dann letztendlich lief seht ihr unten in der Tabelle. Anfangs deuteten sich ein paar Seitenstiche an, die ich aber erfolgreich wegatmen konnte.

Auf dem ersten Kilometer lief ich mich ein und machte ein paar Aufwärmübungen. Die letzten 2km wurden entspannt ausgelaufen. Insgesamt brauchte ich für die Strecke von 8.03km 44:47 Minuten. Für die schnelleren 5km benötigte ich 23:33 Minuten.

KMPaceHerzfrequenz
14:41164
24:54174
34:44175
44:40176
54:34174
Gesamt4:43173

Die Ausrüstung, in der ich bei diesem Training unterwegs war:

Dir hat dieser Artikel gefallen? Dann abonniere doch gerne meinen Blog, so dass du über neue Einträge sofort per Mail informiert wirst. Bei Feedback oder Anregungen lass mir gerne einen Kommentar da.

Erhalte Benachrichtigungen über neue Inhalte direkt per E-Mail.

Ich verwende auf meinem Blog sogenannte Affiliate-Links, die mit einem * gekennzeichnet sind. Wenn du ein Produkt über einen dieser Links kaufst, entstehen dir keine zusätzlichen Kosten. Du zahlst den regulären Preis und ich erhalte für die Empfehlung eine kleine Provision. Du unterstützt also indirekt meine Arbeit. Vielen Dank dafür

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s