Trainingstagebuch #3: In den Schnee um 6Uhr morgens

Wie schon ein altes chinesisches Sprichwort sagte: Dauerlauf am Morgen vetreibt Kummer und Sorgen. Frei nach diesem Motto ging es heute schon um 6Uhr raus in den Schnee.

Schon gestern Abend legte ich die Laufkleidung heraus, stellte die Laufschuhe direkt vor die Tür, so dass ich nur noch hineinschlüpfen musste und lud sowohl meine Uhr als auch die Stirnlampe auf. Nun war also die größte Herausforderung auch wirklich aufzustehen.

Gesagt getan! Nach zweimaligem Wecker-weiter-drücken schleppte ich mich die Treppen herunter und schlüpfte ohne zu frühstücken in die Laufausrüstung. Doch als ich die Haustür öffnete erwartete mich eine Überraschung. Ich musste zunächst in zwei Lexika nachschlagen, um herauszufinden, dass dieses unbekannte weiße Pulver auf den Wegen tatsächlich der sogenannte Schnee war. Nun war er also auch bei uns im hohen Norden angekommen.

Ohne zu zögern und dem Schweinehund gar nicht erst die Gelegenheit bietend, zu dieser frühen Stunde zu erwachen, ging es los. Doch was zunächst schön anzusehen war, stellte sich als matschig nasse Rutschpartie heraus. Mir war gleich klar: heute wird’s ein langsamer und vorsichtiger Lauf.

Trotz kompletter Durchnässung von oben, unten und – dank durch Schneematschpfützen fahrende Transporter – auch von der Seite schaffte ich es ohne Verletzung ins Ziel und zum wohlverdienten ersten Kaffee. Trockene Kleidung und die Dusche waren heute noch mehr Belohnung als sonst. Gesamtdistanz war 9,25km in 52:09 Minuten.

KMPaceHerzfrequenz
15:55138
25:44149
35:41149
45:48150
55:39149
65:34154
75:31152
85:25152
95:33153
Gesamt5:38150

Die Ausrüstung, in der ich bei diesem Training unterwegs war:

Dir hat dieser Artikel gefallen? Dann abonniere doch gerne meinen Blog, so dass du über neue Einträge sofort per Mail informiert wirst. Ich würde mich freuen, wenn du diesen Artikel bei Facebook oder Twitter teilst. Bei Feedback oder Anregungen lass mir gerne einen Kommentar da.

Erhalte Benachrichtigungen über neue Inhalte direkt per E-Mail.

Ich verwende auf meinem Blog sogenannte Affiliate-Links, die mit einem * gekennzeichnet sind. Wenn du ein Produkt über einen dieser Links kaufst, entstehen dir keine zusätzlichen Kosten. Du zahlst den regulären Preis und ich erhalte für die Empfehlung eine kleine Provision. Du unterstützt also indirekt meine Arbeit. Vielen Dank dafür

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s